SteriBase
     Steril-Management-Software


Wichtige Merkmale, die SteriBase auszeichnen.

SteriBase berücksichtigt sowohl alle Belange der öffentlichen als auch der Krankenhaus-Apotheke
und wird zunehmend auch in Herstellungsbetrieben nach GMP eingesetzt.



  • Mit SteriBase sind alle Arten von Sterilzubereitungen in einer einzigen Software zu bedienen (Zytostatika, parenterale Ernährung, Schmerzcocktails, Antibiosen, Desferal(R), usw. ... ).
     
  • Parallel zu den Rezepturen können über das Zusatzmodul "Artikelabverkauf" auch jegliche Art von Begleitmedikation und Zubehörartikel verwaltet werden.

  • Zytostatika-Zubereitungen mit Dosis-Berechnungen nach Körperoberfläche, Gewicht und AUC.
    Überprüfung von kumulierten Dosen und dgl..

  • Schnelle Eingabe durch Verwendung von Schemata bzw. "Vorlagen" (bereits existierende Zubereitungen).

  • Die Eingabe von beliebigen Stoffmischungen, wie es v.a. bei sog. Schmerzpumpen (z.B. Morphin + Novalgin ® + Paspertin ® + Buscopan ®) üblich ist,  ist problemlos möglich.

  • Parenterale Ernährung:
    Eingabe der Zusammensetzung anhand aller möglichen Parameter.
    Entweder über die Bezeichnungen der Fertigarzneimittel (z.B. Glucose 40% Lsg.) oder über gruppierende Parameter (z.B. Kohlenhydrate) oder über eine konkrete Komponente (z.B. Glucose).

   
  • Berechnung der Ziel-Mengen sowohl absolut als auch relativ zu Patientendaten (z.B. Gewicht) bzw. Applikationsdauer.
    Erstellung eines umfassenden Check-Protokolls für alle relevanten Parameter. 
    Direkte Ansteuerung der Abfüllpumpen ist bereits vorbereitet.

  • Dynamische Erstellung von Herstellungsanweisungen mit den absoluten Daten für die jeweilige Rezeptur direkt auf den Bildschirm unter der Werkbank oder als Ausdruck.
    (genaue Mengenangaben zu Dosis und Volumen und weitere Hinweise z.B. zur Rekonstitution).

  • Kompatiblitäts-Check auch auf Hilfsstoff-Ebene möglich (Basis ist die Hinterlegung der exakten Zusammensetzung der verwendeten Fertigarzneimittel)

  • Exakte POS-Warenwirtschaft mit Lagerstand in Teilmengen einer Verpackungseinheit und beliebigen Anbrüchen (automatischer Bestellvorschlag, Mindestbestand...).
    Die Lagerhaltung kann für einen Artikel (PZN) nach Charge, Lagerort und "Eigentümer" (z.B. zur Trennung von Apotheken- und Klinikware) weiter differenziert werden.
    Anbrüche werden exakt mit ihrem Anbruch- und Haltbarkeitsdatum erfaßt und bei der Herstellung zur rechtzeitigen Weiterverwendung vorgeschlagen.



  • Online-Schnittstellen:
    Das direkte Online-Einlesen von Anforderungen bzw. kompletten Patientendaten ist möglich, ebenso die digitale Rückgabe von Rezeptdaten und Auswertungen an die Praxis / Klinik.
    Auch der Austausch von z.B. Warenwirtschaftsdaten und dgl. ist realisiert. 
    Direkte Datenübergabe von Apotheke zu Herstellbetrieb für Lohnherstellung und zurück.
  • securPharm für die Verifizierung und Abgabemeldung ist implementiert.
  • Verwaltung von spezifischen Verordnerwünschen bei der Eingabe der Anforderung (Wirkstoff + evtl. bestimmter bevorzugter Anbieter des Wirkstoffes).

  • Exakte und differenzierte Zuordnung von Patient, Praxis/Station, Verordner, Kostenstelle und Auftraggeber für jede einzelne Zubereitung.
    Dies bildet die Grundlage ebenso exakter Statistiken und Analysen der Daten nach verschiedensten Kriterien.

  • Gleichzeitiges Arbeiten an mehreren SteriBase-Arbeitsplätzen im Netzwerk:
    z.B. Anforderungseingabe, Nachbestellung und Dokumentation gleichzeitig an verschieden Arbeitsplätzen.
    (empfohlen ist der Betrieb der Software auf einem Terminal-Server)

  • Komplett integrierter ABDA-Artikelstamm mit allen rund 500.000 Arznei- und Hilfsmitteln.

   
  • Updates jeweils zum 01. und 15. eines Monats.
    Sie haben somit stets alle Preise und sonstige Informationen aktuell und direkt in SteriBase verfügbar ohne Ihre Haupt-Apotheken-Software zu benötigen.
    Alle Preise inkl. Preishistorie (z.B. zur problemlosen Taxation bei Retaxationen durch die Krankenkassen).

  • Taxation nach den Regeln der Hilfstaxe und nach selbst frei definierbaren Formeln inkl. Taxbericht und Rezeptdruck.
    Selbstverständlich ist auch das Versenden der e-Rezept-Daten nach FiveRx an das Rechenzentrum in SteriBase nahtlos integriert.
    Auch rückwirkende Taxationen zu einem beliebigen früherem Datum (z.B. für das Nachvollziehen von Retaxationen) sind problemlos möglich, da SteriBase die komplette Preishistorie aller Artikel mitdokumentiert.
    Alle Taxationen und Rezepdrucke können gespeichert werden und können somit für ähnliche andere Taxationen durch Duplizieren als Basis dienen.
  • Rabattvertrags-Verwaltungsfunktionen


 

  • Übersichtliche Rezeptverwaltung.
    Für welche Zubereitungen wurden bereits Rezepte erhalten, welche sind angefordert, welche stehen aus, etc., ...
  • Vollständig integrierte Rechnungsverwaltung der Zuzahlungen und Privatrechnungen inkl. Exportmöglichkeiten, Übweisungsformulardruck etc.
    Direkter Export der Rechnungen an DATEV-Systeme (z.B. f. Steuerberater) als Zusatzmodul

  • Schnittstelle zum direkten Online-Einlesen der Verordner-Anforderung ist vorhanden.
    Auch die Rückgabe von Daten an den Verordner ist möglich.

  • Lösung anwenderspezifischer Sonderwünsche durch das Anhängen von speziell nach Ihren Vorgaben programmierten Zusatzmodulen wie z.B. spezielle Ausdrucke (Etiketten etc.), Statistiken, Datenexport in bestimmten Formaten (z.B. Excel) usw. ist möglich.

   
  • Um für die Herstellung ein effektives Sicherheitskonzept gegen Verwechslungen zu integrieren, bietet SteriBase ein Barcode-System an, mit dem das verwendete FAM (inkl. Charge) geprüft wird, ob es für die jeweilige Herstellung auch vorgesehen ist.

  • Papierlose Dokumentation durch "digitale Ausdrucke" als PDF.
    (alle Ausdrucke können als PDF exportiert werden und dann z.B. auch zusätzlich ein ein System zur elektronischen Signatur weitergeleitet werden.

  • Übernahme der Patientenstammdaten aus anderen Software-Systemen möglich.

  • Dokumentation und Etiketten nach Bundes-Leitlinien. 
  • securPharm-Integration

  • Komplette Patienten- und sonstige Geschäftspartnerverwaltung (Hersteller, Lieferanten, Adressen, ...)

  • Viele weitere Details aus der täglichen Apothekenpraxis.